Wenn Sie sich für das sportliche Fahren auf einer Rennstrecke interessieren, sind Sie bei der Laptime GmbH genau richtig!

Unsere Produkte richten sich an alle Privatpersonen, Vereine & Gruppen, Motorsport-Fans, Motorsport-Clubs, Rennteams und Unternehmen!

Fahren Sie mit uns auf dem 1:1 Nachbau des Hockenheimringes (kleiner Kurs) auf einem der weltweit größten Automobil-Prüfgelände für Personen- und Nutzfahrzeuge im Nordwesten Deutschlands (Papenburg).

Bei uns sind straßenzugelassene Fahrzeuge als auch Rennfahrzeuge (bis 110 dbA / nach Polizei Messmethode) erlaubt.

Unseren Shop finden Sie hier!

 
Egal ob Anfänger oder Profi - Sie erhalten Ihr individuelles Training mit Fahrspaß-Garantie!

Bei Fragen schreibt uns eine Nachricht über das Kontaktformular oder E-Mail!

Termin- & Buchungsübersicht

15. September 2018 (Sa.)
 Ampel gelb 50% frei
20. Oktober 2018 (Sa.)  Ampel gruen 100% frei
DMSB-Lizenzkurs am 19./20. Oktober 2018 (Fr./Sa.) Ampel gelb 2 Plätze frei

 

Wichtig! Genießen Sie bei unseren Trackdays vollen Versicherungsschutz!

Nahezu alle schriftlich angefragten Versicherungen unserer Teilnehmer haben bisher verbindlich bestätigt, dass ein Versicherungsschutz bei unseren Sportfahrertrainings besteht. Dies wird durch die strikte Trennung zwischen straßenzugelassenen Fahrzeugen sowie nicht zugelassene Rennfahrzeuge gewährleistet, welche in unterschiedlichen Sessions fahren. Im Rahmen des Fahrertrainings (Trackdays) werden keine Rundenzeiten sowie Platzierungen ermittelt. Des Weiteren sind die Erzielung von Höchstgeschwindigkeiten sowie kürzesten Fahrzeiten kein erklärtes Trainingsziel. Wir haben erfahren, dass es Ausnahmen bei den Kfz-Direktversicherungen oder Oldtimer-Versicherungen (bei seltenen Fahrzeugen oder hohen Fahrzeugwerten) gibt - andere wiederum fördern die Teilnahme an Fahrsicherheitstrainings mit Nachlässen und Rabatten!

Wir empfehlen Ihnen bei bestehender Unsicherheit, selbst bei Ihrer Versicherung mittels dieser Ausschreibung nach einer schriftlichen und somit verbindlichen Bestätigung zu fragen: